welcome:

Über uns

attachment:logodfg.jpg

Gründung

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Braunschweig-Wolfsburg e.V. ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und wurde im Jahr 1961 gegründet.

Auslöser für die Gründung war der Gedanke, sich mit dem nach dem schrecklichen Zweiten Weltkrieg als Erbfeind empfundenen westlichen Nachbarn Frankreich auszusöhnen. Frankophile Braunschweiger Bürger, teilweise Ratsherren, waren es, die die Idee hatten, eine Gesellschaft mit dieser Zielsetzung zu gründen. Aus dieser Idee erwuchs ein Jahr später die Partnerschaft mit Nîmes.

Zweck der Gesellschaft

Der Zweck der Gesellschaft - die ihre Tätigkeit im Rahmen der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften in Deutschland und Frankreich e. V. der Bundesrepublik durchführt - ist die Förderung der deutsch-französischen Verständigung.

Ziele

In einem allgemeineren Sinn möchten wir zum Kulturaustausch zwischen Frankreich und Deutschland beitragen.

Wir organisieren Veranstaltungen (Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Schulprojekte …) in deutscher oder französischer Sprache zu vielfältigen Themen, teilweise in Kooperation mit anderen Organisationen.

Dafür steht die DFG Braunschweig-Wolfsburg

o Kontakte zwischen Franzosen und Deutschen in Braunschweig und Umgebung fördern und pflegen,

o Den französischen und frankophonen Mitbürgern die Integration in das gesellschaftliche Leben erleichtern,

o Das Wissen über Kultur und Geschichte der beiden Länder vertiefen für ein besseres gegenseitiges Verständnis,

o Zum Erlernen der französischen Sprache motivieren,

o Betreuung der Partnerschaft mit Nîmes,

o Mit allen Institutionen zusammenarbeiten, deren Aktivitäten unseren Zielen entgegenkommen.

Aktivitäten der Gesellschaft

Unsere Ziele wollen wir durch folgende Aktivitäten erreichen:

Kunst und Kultur

o Konzerte und Musik von französischen Künstlern mitveranstalten oder fördern,

o Ausstellungen von französischen Künstlern organisieren oder fördern,

o Museumsbesuche mit Schwerpunkt französischer Kunst,

o Kinoverantaltungen mit der TU Braunschweig, dem Haus der Kulturen, der Antenne Métropole und dem Institut France Cinéma,

o Lesungen mit französischen Autoren,

o Kooperationen mit verschiedenen Festivals der Region...

Soziales Leben

o Neuankommende Franzosen und Französischsprechende willkommen heißen und ihnen beim Einleben zur Seite stehen,

o Dîner début d'année mit gemeinsam hergestelltem Menu (Regionalschwerpunkt),

o Boulespielen und Spargelessen im Frühsommer,

o Picknick am 14. Juli,

o Teilnahme an verschiedenen Stammtischen mit Frankophonen in der Stadt,

o Gemeinsam singen ("Atelier de chansons").

Kleine, Schüler, Studenten

o Gruppe für frankophone kleine Kinder,

o Schulprojekte mit verschiedenen Künstlern (Comicautoren...).

Städtepartnerschaft

o Kontakte zur Partnerstadt Nîmes pflegen,

o Organisation von Projekten mit Partnern in Nîmes.

Finanzierung

Der Verein finanziert sich ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen. Der Vorstand sowie der Beirat und alle Mitarbeiter erhalten keinerlei Zuwendungen; ihre Arbeit erfolgt ehrenamtlich.

Mitgliedschaft

Die können natürliche und juristische Personen mit einer schriftlichen Beitrittserklärung erwerben.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt:

30 €

für Einzelmitglieder

50 €

für Paare

15 €

für Schüler und Studenten

Die Zahlung des Mitgliedsbeitrag ist bis zum 1. April des Jahres zu leisten.

Der Austritt eines Mitglieds erfolgt durch schriftliche Anzeige an den Vorstand. Er kann nur mit Frist von mindestens 3 Monaten zum Ende eines Kalenderjahres erfolgen.

Der Mitgliedsantrag mit Einzugsermächtigung steht Ihnen zum Herunterladen zur Verfügung.

Kontoinhaber Deutsch-Französische Gesellschaft Braunschweig-Wolfsburg e.V. IBAN DE78 2707 0024 0306 2775 00 BIC DEUTDEDB270

Personen

Die Amtsinhaber sind unter Organe aufgeführt.